Aktuell

Für die wohlhabende und angesehene Familie Wegmeister-Gloor war nach dem Schlaganfall des betagten Familienoberhaupts klar: Josef wird nicht in ein Pflegheim eingewiesen. Viel zu lieblos wäre das. Stattdessen wird die junge Polin Wanda eingestellt, um ihn daheim im Familienanwesen am See rund um die Uhr zu betreuen.

Bea, Thomas und die Hasen haben eine glückliche Patchwork-Familie gegründet, aber auch wenn er sich redlich bemüht, gelingt es Peter nicht, seinen Ruf als kleiner Schlawiner loszuwerden. Bald findet er sich aber in einer Umgebung wieder, wo seine spitzbübische Art gut ankommt.

KinoKoni ist neben Rapperswil und Einsiedeln der dritte Standort, an dem das Frauenkino stattfindet. Frauenkino bedeutet gemeinsam einen feinen Apéro und danach einen ausgewählten Frauenfilm zu geniessen. CHF 7.00 des Eintrittes werden an Frauen in der Not gespendet. Apéro 18:30 - 19:45, Filmstart 20:00 *** Anthony ist 81 Jahre alt. Er lebt allein in seiner Londoner Wohnung und verweigert sich allen Pflegenden, die seine Tochter Anne ihm aufzudrängen versucht. Doch diese Notwendigkeit wird für sie immer dringlicher, da sie ihn nicht mehr jeden Tag sehen kann: Sie hat den Entschluss gefasst, nach Paris zu ziehen, um mit einem Mann zu leben, den sie kürzlich erst kennengelernt hat... Während Anthony versucht, sich mit der aufkommenden Demenz und den veränderten Lebensumständen zu arrangieren, beginnt er, an seinen Lieben, seinem eigenen Verstand und sogar an der Struktur seiner Realität zu zweifeln.

Nach dem Überlebenskampf im Horrorhit «A Quiet Place» bleibt es nicht lange ruhig. Denn auch wenn eine Methode gefunden wurde, um der Bedrohung etwas entgegenzusetzen, ist der Überlebenskampf noch längst nicht vorüber.

Die Geschichte von sechs Menschen, die sich auf den 800 Kilometer langen Jakobsweg begeben, um nach Antworten des Lebens zu suchen. Die sehr beschwerliche aber auch meist beschwingte Reise bietet jedem von ihnen die Chance, die Grenzen ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit auszuloten und sich mit den jüngsten persönlichen Verlusten auseinanderzusetzen.

Basierend auf dem gleichnamigen Videospiel stürzen sich ein paar mutige Kämpfer in Mortal Kombat in die Schlacht, um die Welt in einem letzten Turnier zu retten.

Hutch Mansell ist ein Nobody, ein scheinbar braver Familienvater. Dafür halten ihn zumindest Frau und Kinder und Arbeitskollegen. Doch als bei ihm eingebrochen wird, erwacht sein altes Ich, das er hinter sich gelassen hatte, um eine Familie zu gründen. Er mutiert zum knallharter Killer, der er auch sein muss, um seine Familie vor seinem ehemaligen Auftraggeber, einem Gangstersyndikat und deren Schergen, zu retten.

Fern zieht in ihrem rostigen Autobus durch den Westen der USA. Zur Erinnerung an ihren verstorbenen Mann hat sie seine Jacke dabei. Sie bleibt dort eine Zeit lang, wo sie einen Gelegenheitsjob findet, um genügend Geld für Parkplatz und Benzin und das Wenige, was sie sonst zum Leben braucht, zu verdienen. Den Ort, aus dem sie kommt, gibt es nicht mehr, er ist eine Geisterstadt geworden nachdem der grösste Arbeitgeber seine Fabrik zuschloss.

London in den 70er-Jahren: Estella träumt von einer Karriere als Modeschöpferin. Doch da sie verwaist und arm ist, scheint ihr der Weg in höhere Kreise verschlossen. Eines Tages wird sie von einem aufstrebenden Rockstar entdeckt und er beauftragt sie damit, ihm ein einzigartiges Outfit zu entwerfen.

Millies Leben gerät auf sehr unerwartete Weise durcheinander. Beim Versuch des Serienmörders «Blissfield Butcher» Millie zu seinem nächsten Opfer zu machen, löst er versehentlich einen uralten Fluch aus, der die Teenagerin und den Killer im Körper des jeweils anderen erwachen lässt.

In einem Reich namens Kumandra, einer neu gestalteten Erde, die von einer alten Zivilisation bewohnt wird, ist eine Kriegerin namens Raya entschlossen, den letzten Drachen zu finden.

Liam Neeson legt sich als Vietnamveteran – ganz wie Sylvester Stallone in ,Rambo 5’ – mit einem brandgefährlichen Kartell an. Action-Thriller von den Machern von AMERICAN SNIPER. Der Ehemalige Marine-Scharfschütze Jim Hanson lebt als Rancher im US-mexikanischen Grenzgebiet Arizonas. Er hat schon bessere Zeiten gesehen. Seine Frau ist vor kurzem verstorben und die Bank will seine Ranch verkaufen. Eines Tages wird er unverhofft Zeuge, wie eine Mutter (Teresa Ruiz) und ihr Sohn (Jacob Perez) versuchen, verfolgt vom mexikanischen Kartell, illegal über die Grenze zu flüchten. Bei einem Schusswechsel stirbt die Mutter. Jim nimmt sich widerstrebend des kleinen Miguels an. Mit dem brutalen Kartellboss Mauricio (Juan Pablo Raba) und korrupten Cops auf den Fersen beginnt das ungleiche Duo eine Verfolgungsjagd quer durchs Land. Stück für Stück nähern sich der schweigsame Rancher und der Junge an und Jim schreckt vor nichts zurück, um sein Versprechen zu halten: den Jungen zu beschützen und in Sicherheit zu bringen.

Nach dem Tod seiner Frau soll Peters Grossvater (Robert De Niro) im Zimmer seines Enkels (Max Jenkins) unterkommen. Doch der ist davon alles andere als begeistert und versucht, den Witwer mit einer Reihe von Streichen zu vergraulen. Der Rentner hat allerdings selbst so einige Tricks auf Lager.

Für die wohlhabende und angesehene Familie Wegmeister-Gloor war nach dem Schlaganfall des betagten Familienoberhaupts klar: Josef wird nicht in ein Pflegheim eingewiesen. Viel zu lieblos wäre das. Stattdessen wird die junge Polin Wanda eingestellt, um ihn daheim im Familienanwesen am See rund um die Uhr zu betreuen.